Content
ThumbImg
FootGoTopImg PrevGraf NextGraf SiteRecomFile NewLogo LoginLogo SubHLogo SubVLogo ft_doc ft_exe ft_gif ft_msg ft_pdf ft_ppt ft_pub ft_txt ft_wav ft_wri ft_xls ft_xxx ft_zip

Geräte befreite, intuitive und Instinkt basierte INFORMATIONSMEDIZIN

 

Was ist das?

  

Die Bezeichnung Instinkt geht zurück auf das lateinische Wort instinctus, das so viel bedeutet wie "Anreiz, Antrieb, Eingebung". Es wurde im 18. Jahrundert aus dem Begriff instinctae naturae (wörtlich: Naurtrrieb) abgegleitet.

Darunter verstehen wir in der Regel Gedanken oder Eingaben, welche auf unserem Unterbewusstsein beruhen und ohne Reflexion (Nachdenken) zustande kommen. Intuitive Gedankenblitze, Gefühle oder Ideen lassen sich nicht rational erklären. Sie sind "einfach da" ohne dass man deren Entstehung bzw. Herkunft selbst begründen könnte. 

Intuitive Wahrnehmung tritt oft dann auf, wenn jemand sich einer Tätigkeit oder Gedanken voll hingeben kann, wenn jemand in der entsprechenden Tätigkeit völlig aufgeht, quasi diese Tätigkeit "ist", wenn "es fliesst". Wirkungsvolles Training der intuitiven Fähigkeiten bedeutet deshalb in erster Linie sich selbst in den beschriebenen Zustand des  "höheren Bewusstseins" bringen zu können.

 

Das Wort Intuition stammt ursprünglich aus dem lateinischen intueri und bedeutet anschauen, betrachten, erwägen. Intuition steht deshalb auch für ein spontanes, ganzheitliches Erkennen oder Wahrnehmen.

 

Als Synonyme für die Intuition werden oft auch Instinkt, Spürsinn, Bauchgefühl, Ahnung, Riecher, Eingebung, Gedankenblitz, Geistesblitz, sechster Sinn, usw. genannt. Intuition ist letztendlich die Grundlage für Kreativität und für neue Erfindungen und Möglichkeiten.

 

 

Energetische Heilweisen begleiten die Menschen schon seit Jahrtausenden. Obwohl die Anwendung in den Kulturen verschieden ist, bleibt der Kern identisch. Muster und Zusammenhänge werden hinter der Oberfläche sichtbar, lassen tiefe Wahrheiten erkennen und sind in der Lage, auf allen Ebenen den Zustand des Flusses (Flow) im Leben wieder herzustellen. Energetische Medizin beseitigt nicht Symptome, sondern die Ursache dieser.

Warum bleiben Menschen oft krank, erfolglos und unglücklich? Unser Leben bestimmen wir zu 10% bewusst. Die Restlichen 90% wird von unserem Unbewussten gesteuert. Wenn wir unbewusste Blockaden klären, Ahnengeschichten auflösen, Energievampire trennen, unausgesprochene Schocks lösen, das innere Kind wieder harmonisieren so braucht es die Symptome nicht mehr.

 

In der Alternativ- bzw. Komplementärmedizin (Complementärmedizin) wird von der Energiemedizin oder der Informationsmedizin als Heilmethode gesprochen. Kankheit entsteht zunächst durch eine Störung im Energiefeld. Es wird angenommen, dass sie nachgewiesen und geheilt werden kann, bevor sie körperlich erkennbare Symptome hervorruft.

 

Die Schwingungsmuster kranker Organismen unterscheiden sich nämlich in charakteristischer Weise von denen gesunder Organismen. So kann ein geübter Therapeut erfühlen oder sogar sehen, wann und wo das Energiefeld eines Menschen gestört ist.

 

Alles ist Information. Auch der Mensch.

Aus der Homöopathie ist bekannt, die Arznei beinhaltet keine nachweisbaren Wirkstoffe mehr - und dennoch entfaltet sie ungeahnte Heilkräfte. Die arzneiliche Information verbreitet sich im Organismus, wie der Tropfen auf der Wasseroberfläche fast endlose Kreise auslöst. Wie das vor sich geht, weiss man noch nicht. Man muss nicht an Informationsmedizin glauben, damit sie wirkt. Die Informationsmedizin kann Blockaden lösen und die eigenen Selbstheilungskräfte aktivieren.

 

Rechtliches

Intuitive und Instinkt basierte INFORMATIONSMEDIZIN ersetzt weder den Hausarzt noch den Apotheker. Bei körperlichen Symptomen immer zuerst den Hausarzt konsultieren. Die intuitive, Instinkt basierte Informationsmedizin ist eine wunderbare Ergänzung zur herkömmlichen Schulmedizin und dient Menschen, die Gesundheit und Wohlbefinden mit Einsicht, Bewusstseinsschulung und Selbstverantwortung verbinden möchten.